Interview – 5FT HIGH & RISING

Es geht in die letzte Runde. Mit 5FT HIGH & RISING schließt sich nun der Kreis. DIe Jungs werden das NOIZGATE Festival 2015 so richtig wegflexen. WIr freuen uns auf euch, aber jetzt gibt es erst mal nette Fragen und amüsante Antworten.

Felix Lennart Nils Thomas Tim

Bier oder Schnaps?

Nils: Das “oder” stört mich, wenn ich mich aber entscheiden muss, nehme ich das Bier. Als Bandbusfahrer ist das leider meistens alkoholfrei, aber fürs Team tu ich alles.

Felix: Kommt auf die Uhrzeit an!

Tim: Hätte man mich vor zwei Jahren gefragt, dann hätte ich wohl Schnaps gesagt. Bier fand ich immer grausam, aber meine vier Jungs haben mich in der Beziehung sehr gut erzogen und nun tendiere ich definitiv zu Bier. Natürlich darf auch gerne mein ein Tequila in die Quere kommen.

Lennart: Erst Bier, dann Schnaps.

Thomas: Auf jeden Fall Bier!

Über welches musikalische Comeback würdet ihr euch riesig freuen? 

Nils: Für mich sind das momentan Blessed by a broken Heart. An die bin ich erst in den letzen Monaten geraten und musste direkt feststellen, dass dies schon länger nicht mehr machen. Schade drum, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Felix: War From A Harlots Mouth! (Bin ich jetzt langweilig?)

Tim: Meine Antwort kann man nicht ganz als volles Comeback betrachten, jedoch hat sich auch keine für mich prägnante Band aufgelöst.  Allerdings ist es noch nicht lange her, als sich mein absoluter Lieblingssänger und für mich der größte Textschreiber Deutschlands von seiner Band krankheitsbedingt trennen musste. Ich spreche hier von NICHOLAS MÜLLER von Jupiter Jones. Tatsächlich einer meiner absoluten Lieblingsbands und es wäre das Größte, wenn er sich bald mal wieder musikalisch zu Wort melden würde!

Lennart: ATC, ich habe nämlich merkwürdigerweise seit einer Woche einen „Around the World“-Ohrwurm…

Thomas: The Chariot- viel zu spät entdeckt und leider verpennt auf eins ihrer Deutschland Konzerte zu gehen.

Die beste Erfindung ever?

Nils: Kaffeefilter sind ne wirklich schöne Sache und retten mir immer wieder den Tag und werden immer besser, je weniger man sie putzt. Wenn alles im Alltag so easy wäre.

Felix: Die Salatschleuder. Man wäscht Salat und schleudert ihn trocken. In Sekunden!

Tim: Paypal! Macht das Leben so viel einfacher.

Lennart: Klopapier. Wo wären wir nur ohne?

Thomas: Ich finde ja diese Dyson Airblade Händetrockner richtig gut, würde es die auf jeder Toilette geben, wäre die Welt ein bisschen besser!

Dieses Filmzitat beschreibt mein Leben:

Nils: Gut gemacht, Schwein.

Felix: „Eisbeeeeeeeerg!“ – Titanic

Tim: ‘Yippie-Ya-Yeah, Schweinebacke!‘‘ / weil ich mir auch manchmal gern durch die eigene Schulter schieße, um den Fießling hinter mir zu treffen.

Lennart: „Honor to the End“ – Optimus Prime.

Thomas: „If the rule you followed brought you to this, of what use was the rule?“-Anton Chirurgh/No country for old men

Wäre ich ein Superheld, dann wäre ich …

Nils: Iron Man ist definitiv mein Liebling. Könnte ich mir gut vorstellen, wenn das Konto mit dazu gehört.

Felix: Captain Koala: Ein Koala, der sprechen kann.

Tim: Captain Hero (Drawn Together) oder Professor Chaos (South Park). Letzterer aufgrund seines coolen Aluminiumstyles!

Lennart: Optimus Prime

Thomas: Am liebsten Batman, der hat halt echt cooles Zeug, z.B. diese Karre mit Motorrad, echt abgefahren.

Hipster sind…

Nils: Menschen mit Jutebeuteln und Schallplatten? Beides im Grunde geile Sachen. Ich bin allerdings leider bis heute nicht wirklich durchgestiegen, was genau ein Hipster eigentlich ist und den lieben langen Tag tut. Falls ich einer bin, sagt mir Bescheid, damit ich das meinem Lebenslauf hinzufügen kann.

Felix: wir alle!

Tim: …mir milliarden mal lieber als Nazi-Idioten! Skinny Jeans gegen rechts!

Lennart: die Antagonisten von Gangstern.

Thomas: Tim und Felix

Was ich der Welt schon immer mal sagen wollte:

Nils: Moshpits sehen von der Bühne nichtmal halb so gut aus wie aus dem Publikum und sich auf die Fresse hauen ist sowas von nen Relikt aus Neanderthal. Liebe und Pogo ist der Weg in die Zukunft!

Felix: Man kann nicht „stolz“ auf sein Land sein!

Tim: Zum Glück bin ich in der Hinsicht nicht allein: Schießt die rechten Spinner in‘s All und gebt alles gegen rechtes Gedankengut!

Lennart: Keine Passion – kein Quartett!

Thomas: Felix und Lennart, bitte lasst mich nicht mehr alleine rauchen!

Und bei welchem Film hast du das letzte Mal so richtig laut gelacht?

Nils: Bei der Twilight-Saga. Die Streifen sind so verdammt beschissen, dass ich einen Dauerzustand zwischen Weinen und Lachen über eine Stunde halten konnte. Ich bitte euch, Vampire leuchten nicht in der Sonne und Werwölfe sind keine Hunde. Da ist in mir definitiv etwas gestorben.

Felix: „Schöne Bescherung“ mit Chevy Chase – der beste Weihnachtsfilm überhaupt! „Tatsächlich Liebe“ ist aber auch schön!

Tim: Puuhhh… das ist echt schwierig. Das letzte mal hab ich mich wohl während der tausendsten Wiederholung ‘‘SUPERBAD‘‘ totgelacht. (McLovin… GEIL!)

Lennart: Als ich für läppische 15 Euro im Kino war um festzustellen, dass Transformers 4 es schafft, noch mal deutlich schlechter als die vorherigen Teile zu sein. Aber Optimus war spitze!

Thomas: The Good Cop, mittlerweile auch schon 10 Jahre alt, wieder mal viel zu spät entdeckt.

Wenn du jetzt 1000 Euro auf der Straße finden würdest, was würdest du damit machen?

Nils: Als erstes erstmal mein Konto ausgleichen. Ich weiß nicht wies da gerade aussieht, aber falls da noch was überbleibt, wäre es endlich mal Zeit für nen eigenes Mikro. Man ahnt nicht, was die Vormusiker da so für Überraschungen drin hinterlassen. Jedes Konzert bekommt da seine ganz eigene Note.

Felix: www.proasyl.de, www.hardcore-help.com, www.seashepherd.org, www.greenpeace.de

Tim: Als gute Seele und obwohl ich so ein verarmter Mensch bin, würde ich es natürlich im Fundbüro abgeben. Allerdings könnte ich auch einen Orange Amp gebrauchen!

Lennart: In den Urlaub verschwinden und mir endlich neue Schlüpfer kaufen.

Thomas: Gute Frage, bestimmt abgeben, ich bin einfach zu ehrlich. Ansonsten wohl irgendeinen Quatsch kaufen, billig Lampen bei Ikea oder extra teures Pesto.

Tierdokus find ich…

Nils: Absolut klasse! Ich bin Team Jakob!

Felix: extrem entspannend. Besonders gut nach einer durchzechten Nacht!

Tim: eigentlich ganz cool! Jetzt kommt ja auch Disney Nature an den Start. Da wird alles vielleicht nochmal ein bisschen schöner anzuschauen.

Lennart: ganz toll, weil ich dazu super entspannen kann und schnell einschlafe.

Thomas: …unnötig, abgesehen von diesen Dinosaurier-Dokus die irgendwann mal im Fernsehen liefen. Gucke ich mir immernoch gerne an.

Porno oder Stripclub?

Nils: Konzerte spielen. Da habe ich beides gleichzeitig und noch besser, dafür bekommen wir sogar noch Geld und Essen.

Felix: Noch beschissener als beides zusammen ist die Frage ;)

Tim: Beides nicht so der Hit, obwohl ich auch noch nie einen Stripclub besucht habe. Ich stelle es mir auf jeden Fall mega schäbig vor! Ich hoffe nicht, dass mir die Jungs irgendwann mal eine Stripperin vor die Tür stellen (Haha).

Lennart: Was zur Hölle?!

Thomas: In einem Stripclub war ich leider noch nicht, stelle ich mir aber cooler vor als einen Softporno den man heimlich auf Muttis VHS Recorder nachts um 3 auf Dmax aufgenommen hat.

Die letzte CD, die du dir gekauft hast?

Nils:  We can’t Dance von Genesis. Phil Collins ist King!

Felix: Enter Shikari – The Mindsweep (vorbestellt)

Tim: Oha, als großer Schallplatten und CD-Käufer ist die Frage gar nicht so einfach. Schallplatte war auf jeden Fall ‘‘Create.Use.Shatter‘‘ und die letzte CD könnte von  ‘‘Box Car Racer‘‘ gewesen sein. Damals ein Sideproject von Blink 182 Gitarrist Tom DeLonge und Travis Barker! Als unfassbarer Blink 182 Fan besitze ich auch fast alle Nebenprojekt auf CD (Box Car Racer, +44 usw.)

Lennart: Massiv – M10 …Jaja, ich weiß.

Thomas: Gregory Porter-Liquid Spirit, einmal für die Mutti, einmal für mich. Gutes Album!

Jeder hat ja so seine Eitelkeiten, welche ist deine?

Nils: Ich habe den notorischen Zwang mir die Haare zu richten, obwohl die, seien wir mal ehrlich, meistens 120 prozentig perfekt sitzen. Das kann mitunter zu echt komischen Fotos von der Bühne führen.

Felix: Meine Haare

Tim: Definitiv bin ich bei meinen Klamotten sehr eitel und ich muss gestehen ,dass ich auch eine ziemliche Markensau bin. Furchtbar. So fließt jede Kohle die nicht für die Band draufgeht in die Titus-Skateboarding Kasse.

Lennart: Niemand darf meine „Frisur“ berühren.

Thomas: Mein Bart, der wird sogar ordentlich gekämmt bevor ich morgens zur Arbeit gehe.